Digitale Lernmedien

Apps und mehr…

Neue Buttons + operative Aufgabenveränderungen

| Keine Kommentare

Das virtuelle Zwanzigerfeld hat eine Funktionserweiterung und kleine Detailverbesserungen erhalten. Neben neu gestalteten Buttons ist eine neue Funktion dazu gekommen, die ich genauer vorstellen möchte.

Über einen neuen Button lassen sich Aufgaben (operativ) verändern.

Was bedeutet das?
Bisher konnten Aufgaben manuell verändert werden, indem Plättchen gewendet, neue Plättchen hinzu oder weggenommen wurde. Der neue Button erlaubt nun, eine operative Änderung zufällig vom Programm durchführen zu lassen. Die Kinder können beobachten, was passiert und wie sich die Aufgabe dadurch verändert.

Wofür soll das gut sein?
Durch diese neue Funktion kann das Arbeitsmittel noch gezielter für das Entdecken operativer Beziehungen zwischen Aufgaben genutzt werden. Beispielsweise wird durch die Funktion über mehrere Aufgaben hinweg ein Summand um Eins vergrößert. Das Kind kann beobachten, wie sich dadurch ebenfalls die Summe um Eins jeweils vergrößert (operatives Üben) und so operative Beziehung zwischen Aufgaben entdecken und nutzen. Durch solche Übungen wird der Grundstein gelegt für die Entwicklung von Ableitungsstrategien, die für die Überwindung des zählenden Rechnens von entscheidender Bedeutung sind.

Was genau passiert beim Klick auf den Button?
Die Aufgaben verändern sich mit einer bestimmten operativen Regelmäßigkeit. Angeboten werden Wendeoperationen (=Zerlegungsaufgaben), gleichsinniges Verändern von einem der Summanden in Einer und in Fünferschritten (=Nachbaraufgaben) und Tauschaufgaben. Die Auswahl der operativen Veränderung erfolgt dabei per Zufallsmodus, wobei die operative Veränderung meist über mehrere Aufgaben hinweg gleich bleibt. Dadurch werden quasi operative Übungsreihen (auch „schöne Päckchen“ genannt) generiert, wenn das Kind mehrmals hintereinander auf den Button klickt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Translate »